Sie befinden sich in der Rubrik "Greyhoundinfos / Von Hunden und Menschen"

Zum Nachdenken

An dieser Stelle füge ich einen Text ein, der das Schweigen, die Gleichgültigkeit und die „Rasseblindheit“ vieler Hundehalter anprangert, solange die „eigene Rasse“ bzw. der eigene Hund von irgendwelchen Restriktionen – z. B. „Kampfhunde-Verordnungen“ - (noch!) nicht betroffen ist.

Solch desinteressiertes, ja manchmal sogar schadenfrohes Verhalten ist meiner Meinung nach extrem "kurzsichtig" und alles andere als solidarisch. Man sollte sich immer vergegenwärtigen, dass beispielsweise die Listen der als gefährlich einzustufenden Hunde "offen" sind und jeder Zeit um x-beliebige Rassen und Mischlinge erweitert werden können, und siehe da:

Plötzlich gilt der eigene Hund a priori als gefährlich!

Das Original wurde von dem Theologen Martin Niemöller (1892 – 1984) verfasst; der Text wurde u. a. in der Fachzeitschrift "Unser Rassehund", Ausgabe 08/00, abgedruckt.

Schweigen

S C H W E I G E N

Als Sie die Kampfhunde ausrotteten, habe ich geschwiegen –
ich hatte ja keinen Kampfhund;

Als Sie die Herdenschutzhunde abholten, habe ich geschwiegen –
ich hatte ja keinen Herdenschutzhund;

Als Sie alle größeren Hunde verbaten, habe ich geschwiegen –
ich hatte ja keinen grossen Hund.

Als Sie meinen eigenen Hund abholten,
hat das niemanden mehr interessiert.

 

zurück zu Von Hunden & Menschen

zurück Seitenanfang / Startseite

Impressum
- Imprint
Kontakt
- Contact
Home & NEWS Disclaimer Sitemap

ALL RIGHTS ON THIS WEBSITE RESERVED BY "STRAIGHT-AHEAD-GREYHOUNDS.DE"